Geschäftsbericht Header Kapitel 3

Verlässliche Stadtentwick­lung made in Magdeburg

Blick auf das Magdeburger Domviertel

Magdeburger Domviertel

Auf die WOBAU ist auch bei schwie­rigen städtebaulichen Entwicklungen in der Landeshauptstadt Verlass. Um das neue Magdeburger Domviertel zu entwickeln, brachte die WOBAU die größte Investition in ihrer Unter­nehmens­geschichte mit einem Investitionsvolumen von über 60 Millionen Euro auf den Weg und schuf mit zwei weiteren Unternehmen ein völlig neues Stadtviertel im Herzen Magdeburgs.

Musterwohnung am Breiten Weg

Breiter Weg erwacht zu neuem Leben

In die neuen Wohn- und Geschäfts­häuser der WOBAU zog Ende 2020 nach und nach Leben ein. Wohungsmieter*innen erhielten ihre Schlüssel, Geschäfte und Einkaufs­märkte eröffneten für die Besucher*innen. Auch ein Parkhaus, das komplett mit Solarstrom betrieben wird, entstand für das Domviertel unter Regie der Wohnungsbaugesellschaft.

Klaus Zimmermann und Peter Lackner

Der Wandel

Der Wandel ist beeindruckend: Das Gebiet dort am südlichen Breiten Weg in Magdeburg war viele Jahre geprägt von einigen in die Jahre gekommenen Wohnblöcken aus DDR-Zeiten. Die Gebäude waren zurückgesetzt und ohne gewerbliche Unterlagerungen. Seitens der am Projekt beteiligten Wohnungsunternehmen, der Landeshauptstadt Magdeburg sowie dem Ministerium für Landes­ent­wick­lung und Verkehr wurde ein Positions­papier unterzeichnet, um gemeinsam den städtebaulichen Missstand im südlichen Stadtzentrum zu beseitigen.

Parkhaus mit Solardach am Domviertel

Neue Qualität und Urbanität

Mit der Neubebauung des südlichen Breiten Weges wurde die gesamte Meile mit Gewerbeeinheiten unter­lagert und die Parkraumsituation deutlich verbessert. Magdeburgs Innenstadt präsentiert sich künftig an dieser Stelle in ganz neuer Qualität und Urbanität. Eines der größten inner­städt­ischen Bauvorhaben der letzten Dekaden rückt Magdeburgs Wahr­zei­chen, den Dom, verstärkt ins Zentrum eines neuen Stadtkerns.

Weiterlesen

Der stolze Magdeburger Dom ist eine der verlässlichen Konstanten in der langen Geschichte der Elbestadt. Mit dem Domviertel stellt sich die WOBAU als Garant für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung von Magdeburger*innen für Magdeburger*innen in eine Reihe mit dem historischen Wahrzeichen.

Zuhause ist es am Schönsten
Peter Lackner und Hauswarte auf neuen E-Bikes

E-Bikes und E-Autos

Auch in Sachen Umweltschutz ist der Wandel beachtlich: So rollen die WOBAU-Hauswarte mit modernen Elektro-Lastenrädern durch die City. Sie fahren mit Solarstrom, den die WOBAU durch ihre Photovoltaikanlage auf dem Parkhaus im Domviertel gewinnt. Die WOBAU ist dabei, ihre gesamte Auto­flotte auf Elektromobiliät umzustellen. Das Netz an Ladestationen in Magde­burg wird immer weiter ausgebaut.

Cookie Einstellungen